Synthmaster Player, die vereinfachte Form des gleichnamigen Software-Synthesizers

S

Synthmaster Player - kv331audio

Ein Freund wies mich darauf hin, dass es bei KV331audio eine vereinfachte Form des Software-Synthesizers „Synthmaster“ gibt.

Die Version nennt sich Synthmaster Player, ist für 29 US-Dollar bei kv331audio erhältlich und enthält 550 Factory Presets. Bis zum 31.Oktober gibt es den Player mit 1800 Factory Presets „for Free“ und ja, ich bin diesbezüglich mit meinem Blogbeitrag leider etwas spät dran – sorry.

Synthmaster ist mir bekannt, nur verlor ich die Entwicklung irgendwie aus den Augen. Das es einen Player gibt wusste ich z. B. gar nicht.

In Erinnerung habe ich noch, dass der Software-Synthesizer viele Syntheseformen vereint und als Allrounder in Sachen Klangsynthese gilt. Mir gefiel damals das UI nicht (eigentlich blöd), von daher verfolgte ich die weitere Entwicklung nicht.

Ich habe mir den Synthmaster Player (mit den 1800 Presets) runtergeladen und was ich ich höre „schmeckt“. OK, dass Userinterface des Players ist irgendwo in den vergangenen Jahren stecken geblieben, aber klanglich ist das Ding schon eine Hausnummer.

Ein Upgrade vom Player auf die Vollversion kostet zum jetzigen Zeitpunkt $59 US-Dollar und der reguläre Preis schlägt mit $99 Dollar zu Buche. Wer gleich die Vollversion testen möchte, kann sich die Demo des Synths runterladen. Einschränkungen sind hier: Alle 60 Sekunden wird der Output stummgeschaltet und Presets lassen sich nicht abspeichern.

Der Synthmaster Player ist eigentlich ein gutes Angebot für Menschen, die sich nicht sicher sind ob computergenerierte Musik das richtige für sie ist. Man bekommt auch mit 550 Presets eine super Auswahl an Sounds, mit denen man wirklich viel anfangen kann und das für kleines Geld.

#keineWerbung
In diesem Blog gibt es keine Werbung oder bezahlte Beiträge. Es handelt sich immer um meine persönlichen Erfahrungswerte und Sichtweisen.

0 Kommentare

Follow Me

Neue Beiträge

Neue Kommentare

Tags

Archive

Kategorien