Speedport Smart 4

Speedport Smart 4

Bezogen auf diesen Beitrag habe ich mir zum Testen einen anderen Router gekauft.

Eigentlich wollte ich in einer Nacht-und-Nebelaktion den Router eines Bekannten abbauen, leider sitzt der seit der Pandemie im Homeoffice – Mist :-). Nachbarn fragen, ob sie mir kurz mal ihren Router ausleihen war natürlich keine Option, von daher musste ich mir einen neuen Modemrouter kaufen.

Ganz ehrlich, seelisch beschreitet man ein Tal der Tränen, wenn man in den Telekom-Shop geht um sich einen Router aus der Speedport-Serie zu kaufen – nur um zu Testen ob der Router oder die Leitung das Problem ist. Gäbe es ein revolutionäres AVM-Handzeichen, ich hätte es im Shop geformt, nur um zu Zeigen das ich einer der „coolen“ bin, die „hard“ ihren Modemrouter konfigurieren und eigentlich in dem Gerät leben.

Na ja, ich habe mir einen Speedport Smart 4 aus dem Regal genommen, bezahlt und bin dann nach nach Hause gegangen.

Die Speedports bieten nicht soviel Konfigurationsmöglichkeiten wie die FritzBox und sind mehr auf „Anschließen und geht“ ausgelegt, aber das Maßgebliche lässt sich dann doch konfigurieren. Die Konfigurationsoberfläche finde ich allerdings fürchterlich. Da ist AVM mit seiner Fritzbox sehr viel weiter. Leider fehlen auch so wichtige Sachen wie eingehende Rufnummern (Werbeanrufe) über den Router nicht durchzuschalten oder Auslandsgespräche für einzelne Rufnummern zu unterbinden.

Aber, ich habe den Router nun seit einigen Tagen im Einsatz und er ist nicht einmal abgeschmiert. In diesem Zeitrahmen wäre meine FritzBox 7590 schon mehr als 20X ausgestiegen, warum auch immer. Wahrscheinlich hat meine FritzBox einen defekt, denn die letzten Jahre lief ja alles mehr oder weniger gut. Was mir allerdings schon immer auffiel, dass die automatische Anmeldung für IP-Telefonie oft scheiterte und neu angestoßen wurde. Im Nachhinein denke ich auch an die Logprotokolle, die häufige Ausfälle in der Nacht anzeigten. Mal so drei bis vier Wochen durchgehend connected, ohne Neusynchronisierung, kam selten vor und das bei einer sehr stabilen Anbindung an den DSLAM, dem ich aus meiner Küche zuwinken kann.

Na ja, ich werde den Speedport Smart 4 mal machen lassen. So gern ich meine Fritz-Box auch habe, aber ich brauche eine stabile Internetleitung und die habe ich mit der 7590 nicht mehr. Mit dem Speedport Smart 4 funktioniert hier alles super gut, allerdings weine ich manchmal immer noch in mein Kissen. Die Konfigurationsoberfläche und die Einstellungsmöglichkeiten sind irgendwie „mäh“, aber die Kiste läuft extrem stabil und wird auch nicht so warm wie die Fritzbox.

Das könnte Dich vielleicht auch interessieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.