Kostenloser Audio-Editor Audacity in der Version 3.0 veröffentlicht.

audacity 3.0
Screenprint Audacity 3.0

Audacity ist ein kostenloser Audio-Editor, der sich großer Beliebtheit erfreut. Das liegt zum einen am tollen Funktionsumfang und zum anderen ist der Editor einfach zu erlernen. Zudem gibt es ihn für alle gängigen Desktop-Plattformen.

Die grafische Oberfläche wirkt zugegeben sehr altbacken. Daran hat sich auch in der Version 3 nichts geändert. Allerdings führt Audacity ein neues Projektformat ein.

Bislang wurden Projekte teilweise als große Anzahl von kleinen Dateien als Stapel, separat zur .aup- Datei gespeichert. Das ist nun nicht mehr so. Die neue .aup3-Datei enthält sämtliche Projektdaten.

Zum Verständnis

Einige kennen das sicherlich von ihrer DAW. Man lädt z.B. verschiedene Samples aus einem Ordner in die DAW und bearbeitet sie dann. Danach speichert man das Projekt ab. Je nach Einstellung werden die Samples in den Projektordner kopiert. Lädt man das Projekt wieder in seine DAW, sind alle Samples und Schnitte da. Lässt man die Samples nicht in den Projektordner kopieren, werden sie von der ursprünglichen Quelle geladen. Ist diese nicht mehr vorhanden, hat man zwar noch die Steuerdatei, nur ohne die Samples – was nicht nur schlecht sondern auch witzlos ist.

Außerdem hat man noch über 160 Bugs behoben, die sich über die Jahre angesammelt haben.

Audacity ist für Windows, macOS und Linux verfügbar – jetzt in der Version 3.0.

Andreas

Nicht mehr so ganz knackig, macht was mit Audio, ist Gamer und mag Gadgets.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.