Atmo – Aufgenommen mit den OKM II von Soundman

Soundman OKM II Soundscape

Ich habe mal meine alten Festplatten, die ausgemustert werden, durchforstet. Dabei habe ich ältere Soundcape-Aufnahmen entdeckt, die ich damals mit den OKM II Mikrofonen von Soundman aufgenommen habe.

Das besondere an den Mikrofonen ist, man steckt sie sich in die Ohren wie In-Ear-Kopfhörer. So lassen sich binaurale Tonaufnahmen erstellen – die später beim Hören über Kopfhörer einen natürlichen Höreindruck mit Richtungslokalisation erzeugen. Der Hörer solcher Aufnahmen erlebt genau die gleiche Soundkulisse, die den Aufnehmenden bei der Aufnahme umgeben hat. Binaurale Aufnahmen sollte man sich auf jeden Fall immer mit einem Kopfhörer anhören.

Das praktische bei diesen kleinen In-Ear-Mikrofonen ist, sie fallen nicht auf. Heutzutage laufen fast alle mit Ohrstöpseln rum. Ob die Dinger nun Sound ausgeben oder aufnehmen -egal. Einfach so drauf los sollte man mit den Mikros allerdings nicht, denn es gibt Gesetze, an die man sich halten muss. Atmo geht bis zu einem gewissen Grad, aber heimlich persönliche Gespräche aufzeichnen und im Internet veröffentlichen geht nicht.

Ich habe die kleinen Dinger gern eingesetzt, da man nicht immer schräg angeschaut wurde, wenn man mit Mikrofonen bewaffnet Außenaufnahmen macht. Solche Mikrofone gibt es von verschiedenen Herstellern, Soundman war da aber schon sehr früh dabei - und die Qualität der kleinen In-Ear-Mikrofone ist wirklich gut. Die kann man immer noch beim Audiohändler seines Vertrauens kaufen.

Hier mal ein Beispiel, einer sehr alten Aufnahme mit den OKM II Mikrofonen.

Soundscape Supermarkt
Soundscape Supermarkt
15

Andreas

Nicht mehr so ganz knackig, macht was mit Audio, ist Gamer und mag Gadgets.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.