Neueste Beiträge

Scrollgeschwindigkeit beim Firefox Browser erhöhen

Das langsame scrollen auf Webseiten im Firefox Browser hat mich schon immer gestört. Damit mein Mausrad nicht andauernd „under fire“ steht, habe ich auf meinen Windows-Systemen bislang die Mausrad-Geschwindigkeit in der Systemsteuerung erhöht – sprich die Zeilenanzahl des vertikalen Bildlaufs hoch gesetzt. Das ist natürlich keine zufriedenstellende Lösung, da sich diese Einstellung auf alle...

Fire Kitchen: Lecker brutzeln in der Natur

Meine Erfahrungen im Bereich „Outdoor Cooking“ beschränken sich auf das Rösten von Stockbrot. Vielleicht ist das auch ganz gut so, denn bei meinem Talent würde im schlimmsten Fall der ganze Wald brennen. Klar, mit einem Holzkohlegrill kann ich auch umgehen, aber richtiges „Outdoor Cooking“ ist dann doch noch etwas anderes. Beim „Outdoor Cooking“ entstehen die Gerichte draußen in der Natur, an...

FabFilter Pro-Q3

Wer sich mit dem Produzieren von Musik beschäftigt, egal ob professionell oder semiprofessionell, dem dürfte der Name FabFilter sicherlich ein Begriff sein. Die hochwertigen Effekt-PlugIns werden in der Musiker-Gemeinde sehr geschätzt und das nicht ohne Grund. Zu meiner Schande muss ich gestehen, das ich das Equalizer-PlugIn von FabFilter nie genutzt habe. Das lag daran, dass hier einen ganzen...

Muss es gleich eine teure Orchester Library sein?

In vielen musikalischen Stilrichtungen kommen orchestrale Klänge zum Einsatz. Wer nicht gerade ein Sinfonieorchester in seinem Homestudio gefangen hält, greift auf Orchester Librarys zurück und die sind alles andere als günstig zu erwerben. Für ein ganzes Orchester gehen schnell mal 1-3 K über den virtuellen Ladentresen. Wenn man sein Leben mit dem Produzieren von Musik bestreitet, ist das...

Wenn der Nvidia-Grafikkartentreiber die Soundausgabe stört

Eigentlich gehört es der Vergangenheit an, dass Grafikkartentreiber die Soundausgabe stören. Retro-Feeling kann ja ganz schön sein, nur wenn die Audioausgabe durch einen Grafikkartentreiber gestört wird ist erst mal Schluss mit lustig. Um es kurz zu machen, verantwortlich kann eine Einstellung in der Nvidia-Systemsteuerung sein. Stromsparfunktionen des Betriebssystems sind nie eine gute Idee wenn...

Coronachallenge und Verschwörungstheorien

Wenn junge Menschen im Rahmen einer Coronachallenge an Automaten lecken und hinter den Maßnahmen der Regierung Kontrolle und Unterdrückung vermuten, läuft etwas gewaltig schief. YouTube ist ja so eine Sache für sich. Da gibt es unheimlich gute Inhalte, selbst für nicht mehr so ganz junge Menschen wie mich, und fürchterlichen Müll. Wenn jemand in einem Video Geldautomaten und Laternenmasten...

Jo, wenn man sich einfach mal so aus seinem iPad aussperrt

Mein iPad Pro schaltete plötzlich nicht mehr zwischen Lautsprecher und Kopfhörer um, von daher musste ich alle Einstellungen zurücksetzen. Das Problem wurde behoben, allerdings wird dann auch der Entsperrcode inklusive der biometrischen Daten (Touch- oder Face ID) gelöscht. Nun ja, kein Problem – einfach neu anlegen und fertig. So schön ich die Quicktype-Tastatur auf dem iPad auch finde, passiert...

Synthmaster Player, die vereinfachte Form des gleichnamigen Software-Synthesizers

Ein Freund wies mich darauf hin, dass es bei KV331audio eine vereinfachte Form des Software-Synthesizers „Synthmaster“ gibt. Die Version nennt sich Synthmaster Player, ist für 29 US-Dollar bei kv331audio erhältlich und enthält 550 Factory Presets. Bis zum 31.Oktober gibt es den Player mit 1800 Factory Presets „for Free“ und ja, ich bin diesbezüglich mit meinem Blogbeitrag leider etwas spät dran –...

Reverb verschenkt Sample-Packs von legendären Drummachines

Eigentlich ein No-Brainer. Reverb verschenkt schon länger 1.5 GB an Samples von 50 legendären Drummachines. Dabei sind z. B. Shots und Loops von Klassikern wie dem Roland TR-808 oder dem TR-909. Man benötigt allerdings einen Account bei Reverb, damit man das Paket „Drum Machines – The Complete-Collection“ herunterladen kann. Samples von diesen Maschinen erwarten euch: Roland Modded TR-707 Sample...

Das iPad, dort wo die Abos wohnen

Apple macht sich in Entwicklerkreisen ja schon länger für Abo-Angebote stark. Im Gegensatz zu Kaufangeboten profitieren Entwickler von einem dauerhaften und stabilen Einkommen und der Abonnent von einer langfristig gepflegten Software. Das hört sich doch erst mal vernünftig an, nur hat die Sache einen großen Haken. Software as a Service rentiert sich für den reinen Privatanwender nur begrenzt...

Follow Me

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Tags

Archive

Kategorien